Meine Fashion-Mundschutz-History


Wie alles begann:
Anfang April kam mir zum ersten Mal der Gedanke, in dieser Corona-Zeit doch einfach einmal auszuprobieren, einen Mundschutz zu nähen. Der Chef meiner Mutti, ein Arzt, motivierte mich durch Nähanleitungen und ständige Nachfrage ;-).
Mit Nähnadel, Faden, Schere, einfachem Stoff und Gummiband wagte ich erste Versuche. Ich nähe zwar gerne, aber das war jetzt eine echte Herausforderung. Schnell wurde mir jedoch klar: ICH MÖCHTE MEHR!
Dann überzeugte ich meine Eltern, mir eine tolle Nähmaschine zu kaufen. Wir schauten uns ein paar Tage lang um. Aber es war nicht so einfach kein Hightech-Modell, sondern eine einfach zu bedienende Nähmaschine zu finden. Meine Angst bestand darin, es noch nie vorher ausprobiert zu haben und es nicht zu können. Als wir dann endlich eine “zu mir passende” Nähmaschine gefunden hatten, war ich sehr aufgeregt vor dem 1. Nähversuch. DOCH ES KLAPPTE.
Schnell war meine Motivation geweckt. Nun hieß es Stoffe besorgen, was aufgrund der geschlossenen Geschäfte und der hohen Nachfrage gar nicht so einfach war. Aber dieses Problem – meinen Großeltern, den Kolleginnen meiner Mutti und Amazon sei Dank – wurde auch schnell gelöst.
Seither erweiterte sich mein „Sortiment” an Zubehör (Gummiband, Garn, Nadeln, Nadelpilz, Geschenkband als Ränder und natürlich Stoffe). Ich nähte immer weiter und „versorgte” zuerst meine Großeltern, später dann auch Freunde, Nachbarn und Bekannte. Pro Tag entwerfe ich ca. 3-5 Mundschutzexemplare, wobei ich auch schon mehrere Tragevarianten erfunden habe. Da viele Leute jetzt schon von meinen „Nähkünsten” gehört haben und es ab Montag in Deutschland eine Mundschutztragepflicht gibt, ist die Anfrage gestiegen. Auch eine eigene Nähecke in unserem Wohnzimmer habe ich mir nun eingerichtet ;-).
Vielleicht hat Euch mein Bericht ermutigt, es auch einfach mal auszuprobieren und damit etwas Gutes und wirklich Hilfreiches für Jedermann in dieser schwierigen Zeit zu tun. Mir macht es weiterhin Spaß und ich werde noch so einige Exemplare nähen. Bei Interesse kann ich Euch die Nähanleitung gerne schicken.
Lisa M. aus der Klasse 7/1