Zu Besuch in Oberfranken

Am 9.04. wurden wir, die Klasse 7/1 mit unserer Klassenlehrerin Frau Riedel und Herr Axmann, gegen 11 Uhr von der Schule abgeholt. Im Bus saßen schon Schüler unserer Partnerschule aus Lipki Wielkie mit ihren Betreuern. Nach einer problemlosen Fahrt und einer Pause erreichten wir gegen 18.15 Uhr unser Ziel, das Kloster Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein. Nach der Einteilung der Zimmer gab es Abendbrot, danach das erste Treffen der gesamten Gruppe. In gemischten Grüppchen durften wir Karten erstellen, die deutsche und polnische Städte, Sehenswürdigkeiten, Gebirge etc. enthalten sollte. Es hat viel Spaß gemacht, wir lernten die ersten polnischen Schüler kennen, letztendlich hat jede Gruppe eine Karte erstellt.

Am Mittwoch besuchten wir nach dem Frühstück das Bildungszentrum Vierzehnheiligen. Hier werden Jugendliche für die Kinderpflege und für Ernährung und Versorgung ausgebildet. Die Schulleiterin erzählte uns einige Sachen zu diesen Ausbildungen, danach durften wir uns Räume, Küche, Turnhalle etc. anschauen.

Anschließend ging es mit dem Bus nach Pottenstein. Die Fahrt verlief nicht ganz glücklich, hatten wir doch eine Panne. So hieß es laufen, um unser Ziel zu erreichen. Das schafften wir auch und stärkten uns anschließend mit einem Kinderrodelmenü. Dann ging es auf die Sommerrodelbahn, die wir ausgiebig nutzten.

Damit aber nicht genug. Anschließend wanderten wir zur Teufelshöhle und bekamen eine Sonderführung. Hier erfuhren wir eine Menge über die Entstehung, den Ausbau und die Besonderheiten dieser Höhle in der Fränkischen Schweiz. Anschießend fuhren wir mit dem Bus zurück zum Kloster und bekamen gegen 19.45 Uhr unser Abendbrot.